Einjähriges Berufkraut - ein neuer Neophyt in Messen

17.07.2020

Das einjährige Berufkraut hat sich in den letzten Jahren auch in der Gemeinde Messen ausgebreitet.

Die schönen Blüten bilden unzählige kleine Samen, die mit dem Wind (Fahrtwind entlang von Strassen) verbreitet werden. Auch wenn man die Pflanze ausreisst und vertrocknen lässt, bildet sie noch keimfähige Samen. Auf ein paar Extensivwiesen in der Gemeinde hat das einjährige Berufkraut bereits überhandgenommen, was sehr viel Zusatzaufwand für die betroffenen Landwirte verursacht. Daneben findet sich das neue Unkraut auf Lichtungen im Wald und im Siedlungsbiet (Gärten, Hausplätze etc.), von wo aus es neue Flächen besiedeln kann.
Die Umweltkommission ruft dazu auf, das «einjährige» Berufkraut zu bekämpfen. Reissen Sie bitte auf Ihrem Land (Garten, Hausplatz, Wiese) dieses Unkraut samt Wurzeln aus und entsorgen Sie es mit dem Hauskehricht. Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken. Hier finden Sie weitere Informationen.

Die Umweltkommission